Gute Nachrichten für Niedersachsen

Die Grundschule in Laar hatte am Montag, 2. März, hohen Besuch. Der niedersächsische Kultusminister Tonne war vor Ort, um zu sehen, was “Sprich deine Nachbarsprache” bedeutet, und um seine Wertschätzung für das Projekt zum Ausdruck zu bringen.

Zusammen mit Finanzminister Hilbers, den Bürgermeistern von Emlichheim, Uelsen, Neuenhaus und Nordhorn, Vertretern der Sprachenunion und der Landesschulbehörde, Frau Oppers vom Ministerium für Bildung und Kultur und natürlich Schulleiter und Lehrer bekamen sie einen kleinen Einblick in den Niederländischunterricht und sprachen gemeinsam über die Notwendigkeit von Nachbarsprachenunterricht.

Diese Notwendigkeit wurde vom Kulturminister erkannt. Er hat zusammen mit der Taalunie versprochen, dass der Nachbarsprachenunterricht in Niedersachsen  in den Grundschulen fortgesetzt wird. Der Niederländischunterricht wird daher am Ende des Projekts an den Grundschulen in der Grafschaft Bentheim fortgesetzt. Es wird derzeit geprüft, wie wir dies auch auf niederländischer Seite sicherstellen können.