Sprich deine Nachbarsprache ist ein Projekt, in dem Grundschulen in der Grenzregion die Sprache und Kultur des anderen kennenlernen. Insgesamt 33 Schulen in der Achterhoek, in Twente, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen bieten in den kommenden Jahren die Nachbarsprache als Schulfach an. Dabei schließen die Schulen auch Partnerschaften mit Schulen auf der anderen Seite der Grenze. Auf diese Weise lernen sie effektiv und unterhaltsam die Sprache und Kultur des anderen kennen. Ermöglicht wurde das Projekt u.a. durch das europäische Förderungsprogramm INTERREG V A.

Um einen qualitativ hochwertigen Unterricht der Nachbarsprache anbieten zu können, werden in Zusammenarbeit mit dem Institut Radboud in’to Languages verschiedene Schulungsprogramme angeboten. Auf diese Weise erhalten Lehrkräfte eine maßgeschneiderte Ausbildung im Bereich der Sprach- und Fachdidaktik. Darüber hinaus wird mit den beteiligten Lehrkräften während des Projekts an der (Weiter)Entwicklung von geeignetem didaktischem Unterrichtsmaterial gearbeitet.

Sprich deine Nachbarsprache startete 2016 und hat eine Laufzeit von vier Jahren. Neben den 33 Grundschulen und ihren Schulbehörden sind auch die Regio Achterhoek, die Bezirksregierung Münster, die Landesschulbehörde Osnabrück, die Nederlandse Taalunie und sechzehn niederländische und deutsche Kommunen beteiligt. Während des Projekts wird die Möglichkeit untersucht, eine Kompetenz – und Koordinationsstelle für Nachbarsprachenunterricht einzurichten. Diese Stelle soll den Nachbarsprachenunterricht im EUREGIO-Gebiet verankern.

Möchten Sie mehr Informationen über das Projekt oder möchten Sie selbst mit Nachbarsprachenunterricht beginnen? Nehmen Sie einfach Kontakt auf mit Alexandra Arens (Projektleitung “Sprich deine Nachbarsprache”)